BadMomsClub

“HAUSMÜTTERCHEN ODER RABENMUTTER?

Ein Thema, mit dem fast jede (Neu-) Mama konfrontiert wird und das sehr schnell zu ernsten Selbstzweifeln führt: Momshaming! Damit sind verurteilende Kommentare gemeint, die dich in dem kritisieren, was du als Mutter gerade tust à la “Das Kind ist doch viel zu kalt angezogen”, “Wie? Du stillst nicht??”, “Oh, dein Kind tanzt dir wohl jetzt schon auf der Nase rum” etc. pp. Genauso kann sich Momshaming aber auch in kleinen spitzen Bemerkungen oder abwertenden Blicken ausdrücken.

Na, kennt ihr das? Solche Sätze und Blicke verletzen und kommen meistens von anderen Müttern, obwohl gerade diese wissen müssten, dass es keine Universal-Lösung für jedes Kind gibt. Was bleibt, ist große Verunsicherung und das nagende Gefühl, vielleicht ja tatsächlich eine “schlechte Mutter” zu sein..

GENAU DESWEGEN HABEN WIR
DEN BAD MOMS CLUB GEGRÜNDET!

Wir drehen den Spieß um und sind stolz darauf eine “Bad Mom” zu sein – denn mit einer guten Portion Humor, einem Augenzwinkern und dem Vertrauen in das eigene Bauchgefühl ist das Leben doch viel leichter, oder? 😉

Wir möchten uns von dem überperfektionistischen Bild einer Mutter verabschieden und dazu aufrufen sich von den Urteilen Anderer loszulösen und mehr auf das eigene Bauchgefühl zu hören. Wir müssen nicht alles richtig machen und vor allem müssen wir es nicht allen recht machen.

Also lasst uns alle einander mal viel lieber ein Lächeln schenken anstatt einen doofen Kommentar. Lasst uns einander mal viel lieber Toleranz, Zusammenhalt und Empathie zeigen, statt einander zu vergleichen, bewerten und verurteilen. Lasst uns einander mal viel lieber respektieren statt missionieren.”

Zeigt alle 4 Ergebnisse